Willkommen auf

auf meiner Homepage

 

  

Es freut mich, dass Du den Weg zu mir gefunden hast.

Ich hoffe, Du hast einen angenehmen Aufenthalt...

 

 

.

 

 

Diese Homepage widme ich in erster Linie meinem Vater...

Er war mein Freund in Kindertagen,...

Berater in der Jugend ...

Vorbild in vielen Dingen...

Er hat mich 1998 im Alter von 74 Jahren

leider viel zu früh verlassen...

 

 

 

"Es fällt mir schwer zu glauben, dass Du wirklich da oben bist.... Warum musstest Du ihn rauben? Hast Du gewusst , wie alt er ist?

Ich habe immer zu Dir gebetet und dafür nimmst Du ihn mir weg...warum musste er so krank sein ? Dich interessiert das alles nen Dreck... Hast Du gesehen wie er sich quälte, gespürt hab`ich Dich nie.

Wo warst Du als er schrie?

Schick ihm die Liebe meiner Tränen, denn das ist , was er mir gab. Sag ihm, dass wir uns nach ihm sehnen und dass ich ihn im Herzen hab`....

Send ihm diese Botschaft, es ist mir egal wo Du bist. Denn Du bist verdammt noch mal schuld dran, wie es ist...

Ich will, dass alles was hier vorgeht, nicht ohne ihn passiert, denn ich brauch ihn hier bei mir...

Warum ist er nicht mehr hier?"..

(Auzug aus dem Lied "Die Liebe meiner Tränen"...von Ben)

 

 

Papa...

 

„Als du mich zum ersten mal gesehen,

warst du sofort in mich verliebt.

Ich beherrschte dich im Handumdrehen,

so klein ich war,

sah dich nicht mal an,

und du warst ein grosser Mann.

 Du warst meine grosse Liebe

Und ich die letzte Liebe von dir

Du lehrtest mich das Lachen,

du lehrtest mich zu gehen,

gibst mir Kraft und Mut,

denn ich bin dein Fleisch und Blut.

 Du warst mein Papa. Papa ich vergess` dich nicht.

Wenn ich am Morgen sing`:

vor Glück zerspring`,

seh` ich im Nebel dein Gesicht;

Du warst mein Papa,

du bist meine Zuversicht.

Wenn mich das Schicksal schleift,

das Leben reift,

seh`ich im Nebel dein Gesicht.

Dich bedeckt schon ein Kleid aus Erde,

doch für mich bist du nicht tot.

Du bist für immer nah bei mir,

bist mehr als Salz und Brot.

Du bist mein Talismann,

bist da, wenn ich verlier`.

Du warst mein Papa.

Papa ich vergess` dich nicht.

Wenn mein Glücksstern sinkt,

nichts mehr gelingt,

seh`ich im Nebel dein Gesicht.

 

Mein lieber Papa,

Papa ich vergess dich nicht.

Wenn die Erde bebt und das Meer sich erhebt,

dann seh`ich dein Gesicht.

 Mein lieber Papa, du bist meine Zuversicht.

Wenn ich am Morgen sing`,

vor Glück zerspring`,

seh`ich im Nebel dein Gesicht.“

(aus: Niemals geht man so ganz, Trude Herr, Revue)

 

 

"Pa, Du fehlst mir..."

 

Ein besonderer Dank gilt meinem jüngsten Sohn, ohne dessen Hilfe diese Homepage nicht Zustande gekommen wäre...

 

 

Über  einen Eintrag in mein

Gästebuch

 

 

würde ich mich freuen...

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit...

 

 

 

An allen Grafiken, Schriftarten und Sonstigem, was von mir im Internet zusammengesucht wurde,  besitze ich keinerlei  Rechte es sei denn, sie sind ausdrücklich mit meinem Namen versehen.Sollte ich mit dieser Veröffentlichung irgendwelche Copyrightansprüche verletzen,  bitte ich um eine kurze Nachricht per Mail. Ich entschuldige mich an dieser Stelle dafür und werde die entsprechenden Dateien dann schnellstmöglich entfernen.

 

 

 


Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!